Peer-Group

Peergroup (häufig auch: Peer-group) geht als Fachbegriff aus der Soziologie, Pädagogik und Sozialpädagogik zurück auf Charles H. Cooley (1864–1929), der das Konzept der Primärgruppen entwickelte. Peer-Gruppen bezeichnen in der heutigen Fachliteratur Bezugsgruppen, welche sich aus etwa gleichaltrigen Menschen zusammensetzen und deren Mitglieder ein freundschaftliches Verhältnis verbindet. Diese Bezugsgruppen könnten auch als Cliquen umschrieben werden, was vor allem die elementare Bedeutung im Jugendalter verdeutlicht, oder als Freundeskreis benannt werden, was die Präsenz der Peer-Gruppen im Alltag eines jeden Menschen herausstellt. Peer-Gruppen, also Gleichaltrigengruppen, charakterisieren sich weniger durch das gemeinsame Lebensalter ihrer Mitglieder, sondern in erster Linie durch das für die Austauschprozesse konstitutive Prinzip der Gleichrangigkeit. Es ist daher für jede Interaktion in Peer-Gruppen von entscheidender Bedeutung, dass sie sich aus Mitgliedern zusammensetzt, welche sich auf Augenhöhe begegnen und sich in Wissen, Können und Entscheidungsbefugnissen nicht nennenswert unterscheiden. Der Begriff fasst die Beobachtungen zusammen, dass besonders im Kinder- und Jugendalter die Orientierung der Individuen an Gruppenstandards stärker an Menschen ähnlichen Alters als an den eigenen Eltern stattfindet und dass auch später die Ansichten eines Menschen häufig von den Menschen der unmittelbaren Umgebung geprägt werden. Als Peergroup gelten Gruppen mit Mitgliedern ähnlichen Alters, meist auch ähnlicher sozialer Herkunft und gleichen Geschlechts. Gleichaltrige, z.B. Mitschüler einer Klasse, heißen im Englischen age mates.

Seite „Peergroup“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 3. April 2013, 14:16 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Peergroup&oldid=116810458 (Abgerufen: 6. Juni 2013, 08:06 UTC)


A peer group is both a social group and a primary group of people. Peer group may be defined as a group of people who, through homophily, share similarities such as age, background, and social status. The members of this group are likely to influence the person’s beliefs and behaviour.[1] Peer groups contain hierarchies and distinct patterns of behavior. 18 year olds are not in a peer group with 14 year olds even though they may be in school together. Just as teachers do not share students as a peer group. During adolescence, peer groups tend to face dramatic changes. Adolescents tend to spend more time with their peers and have less adult supervision. Adolescents’ communication shifts during this time as well. They prefer to talk about school and their careers with their parents, and they enjoy talking about sex and other interpersonal relationships with their peers.[2] Children look to join peer groups who accept them, even if the group is involved in negative activities. Children are less likely to accept those who are different from them.

Peer group. (2013, June 4). In Wikipedia, The Free Encyclopedia. Retrieved 08:09, June 6, 2013, from http://en.wikipedia.org/w/index.php?title=Peer_group&oldid=558212318